Die technologische Ausführung des 3.000 m2 Bodenfläche Sägewerkes wurde von Österreichische WDT Maschinenbau gemacht, die größte Maschinen wurden von den berühmtes Deutsche Hersteller EWD geliefert. Zu der Technologie gehört auch Trockenkammer und Dämpfkammer, die von Italienische Nardi geliefert wurden.

Zu unserem Betrieb gehört 6 Trockenkammer mit einer Kapazität, was für die Trocknung von 700 m3 Schnittholz genügend ist. Unsere 2 Dämpfkammer haben Insgesamt 130 m3 Kapazität.
Der maximale Verarbeitungskapazität unseres Sägewerkes liegt gegen jährlich 40.000 m3, davon herstellen wir jährlich mehr als 20.000 m3 Schnittholz. Das Schnittholz vorbereiten wir nach den höchsten Qualitätserwartungen für Weiterverarbeitung. Den Buchenschnittholz dämpfen wir bis 24-36 Stunden, und dringend trocknen wir die in den Trockenkammer bis Tischlers Qualität (KD 8-10%). Auf dem Eichenschnittholz beachten wir mehr, weil vor der Konvektionstrocknung vorbereiten wir das Bretten mit Lufttrocknung für einige Wochen.

Der Betrieb ist fast neu, trotzdem die Leitung des Sägewerkes achtet immer auf die zukünftliche Entwicklungen. In der näheren Zukunft entwickeln wir den Verarbeitungstechnologie, die Weiterverarbeitung und die mehr pünktliche Qualitätssortierung unseren Produkten.

3.000 m2

Bodenfläche

6 stück Trockenkammer

Verarbeitungskapazität 700 m3

2 stück Dämpfkammer

130 m3 Kapazität

Holzverarbeitung

40.000 m3